Donnerstag, 25. Februar 2010

der koch


es gibt zeiten, da lese ich richtig gern. meistens ist es im sommer - am strand, auf dem balkon, auf der couch. im alltag komme ich nicht dazu, etwas zu lesen. realistisch gesehen nehme ich mir natürlich nur nicht die zeit dafür. ich habe schließlich keinen 24-std-job, auch wenn es sich manchmal so anfühlt.
nun habe ich urlaub und habe mich mit einigen büchern eingedeckt. das ist auch so´n tick von mir: ich lese selten nur ein buch, meistens fange ich mehrere an - bis sie mich langweilen oder ich den durchblick verliere oder mir ein neues, interessanteres buch in die quere kommt.
zum geburtstag habe ich "der koch" von martin suter bekommen. ich habe es mir nicht gewünscht - was soll man machen, wenn man es geschenkt bekommt? vom äußeren her spricht mich dieses buch schon gar nicht an. ich mag diese buch-reihe nicht: diese schlichten, weißen bücher mit diesen bildern. nichts für mich. nun gut - das buch lang eine weile herum, ungelesen natürlich, bis ich diese woche im frühstücksfernsehen erfuhr, dass es ein bestseller ist. so viele menschen konnten sich doch nicht täuschen (außerdem steht eine kollegin schon auf der warteliste, unbedingt, dieses buch geliehen zu bekommen). also habe ich angefangen, es zu lesen - bis seite 28. und dann kam ein neues buch dazwischen - von meiner lieblingsautorin!
das lesezeichen habe ich allerdings noch nicht heraus genommen, weil: irgendwann lese ich es ja bestimmt weiter...

Kommentare:

  1. Ich finde diese Art von Bucheinband auch total unattraktiv. Wie wär's wenn du bei Amazon einen Wunschzettel machst und alle Freunde, Bekannte und Kollegen dezent darauf hinweist. Dann klappts auch mit dem Schenken. Ich lese auch immer viele Bücher gleichzeitig. Wobei ich eher der Fachbuchleser bin. Romane lese ich nur ein bis zwei im Jahr, meistens Fantasy und das schlimme: Das sind fast immer Reihen und man muss sich sofort den nächsten Teil kaufen, das ist so schrecklich. :) Liebe Grüße, Nicky

    AntwortenLöschen
  2. Du hast aber einen schönen Hintergrund mittlerweile.

    AntwortenLöschen